Ein Mittelalter-Fantasy RPG im Anime-Stil
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Die Oenryu-Bucht

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Kayrash-chan
Bestes Maskottchen EVER!
Bestes Maskottchen EVER!
avatar

Anzahl der Beiträge : 151
Anmeldedatum : 08.10.17

Character Facts
Alter: Man frägt einen Formwandler nicht nach seinem Alter!
Sylvon: Unendlich
Besonderheiten: Maskottchen des Forums

BeitragThema: Die Oenryu-Bucht   So Okt 15, 2017 3:16 pm

das Eingangsposting lautete :

Eine der drei Buchten Laranyus. Die Oenryu- und Kairyu-Bucht sind die einzigen beiden, die sichtbar sind. Die Bucht Shiryu gilt als Geheimnis, eine legendäre Bucht. Doch dazu später. In dieser Bucht mann man einen Dungeon finden, den man anschließend erkunden kann. Doch Vorsicht: Hier treiben zwielichtige Gestalten ihr Unwesen, da die Hähle der Oenryu-Bucht früher als Katakombe benutzt wurde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

AutorNachricht
Raziel
Freier Dämon
Freier Dämon
avatar

Anzahl der Beiträge : 81
Anmeldedatum : 30.10.17
Alter : 30

Character Facts
Alter: 581
Sylvon: 750
Besonderheiten: Ein Dämon ohne Hörner/Flügel

BeitragThema: Re: Die Oenryu-Bucht   Fr Nov 24, 2017 12:54 am

Raziel spitzte genau die Ohren, als Anael so nachdenklich erzählte und beobachtete dessen Körpersprache.
Was ihn ebenfalls nachdenklich machte, sodass er den Blick auch zur See wandte.
"Meinen Geschistern", antwortete er ehrlich.
"Sie wären bereit gewesen, ihr ganzes Leben umzuwerfen, um mir zu folgen. Aber das kann ich von niemandem verlangen..."
Er war es schließlich, der seinem Leben einen neuen Sinn geben musste und nicht die Beiden.
"Deshalb schreibe ich ihnen regelmäßig, damit wie wissen, dass es mir gut geht."

Aber innerlich war er froh, dass weder Kain, noch Katharina, etwas mit der Armee am Hut hatten mittlerweile. Alles andere würde bei all der Missgunst, all dem Egoismus und all den Intrigen ihn nur beunruhigen. So waren die Beiden wenigstens etwas geschützt vor all diesen Bedrohungen.

Ein leises Seufzen entwich ihm, als er so übers Meer blickte. Die Erinnerungen an jenes Duell wurden in seinem Kopf wieder ziemlich lebendig und lagen ihm grade doch schwer auf der Seele.

Aber die Zeit, in der er sich gewünscht hätte, dass damals alles geendet hätte, hatte er in den letzten Jahren schon hinter sich gelassen. Allerdings galt es für ihn noch immer, seinem Dasein eine richtige, bzw. ordentliche Bedeutung zu geben. Eine, die ihn erfüllte.

____________________________________________________________________
🌹🌹🌹🌹
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anael
[Mod] ❄ Freier Seraph ❄ Cute Snow Angel ❄
[Mod] ❄ Freier Seraph ❄ Cute Snow Angel ❄
avatar

Anzahl der Beiträge : 119
Anmeldedatum : 25.10.17
Alter : 26

Character Facts
Alter: 124 Jahre
Sylvon: 750
Besonderheiten: Ein schwarzes Tattoo in Form eines Phönixwappens das sich über seinen ganzen Rücken zieht. Teilweise auch über seine Oberarme. Es verbirgt etwas die Narben seiner entfernten Flügel.

BeitragThema: Re: Die Oenryu-Bucht   Fr Nov 24, 2017 10:47 am

Anscheinend machte dieser Anblick sie beide etwas nachdenklich. Raziels Stimmlage hatte sich verändert. Das bemerkte Anael sofort. Vielleicht lag es auch am Thema. Geschwister waren eben etwas besonderes. Anael wusste zwar nicht wo sein Zwilling war, doch sein kleiner Bruder war bestimmt bei ihrer Mutter. Der kleine Theliel war noch ein Baby als er ihn zu letzt sah. Automatisch fragte sich Anael wie Theliel nun war. Ob er sich auch gut um ihre Mutter kümmerte.
"Verständlich, dass sie dich begleiten wollten. Die Familie ist nun einmal etwas, was uns halt und Sicherheit gibt. Bestimmt machen sie sich genauso große Sorgen um dich wie du dir um sie.", äußerte er seine Sicht dazu. Am Ende war Raziel zwar alleine unterwegs. Doch in Gedanken waren die Geschwister zusammen. Darum beneidete er den scheinbar Älteren. Nun sah er aber den Reisenden an. Wodurch er sich seitlich vom Meer drehte.
"Besuchst du deine Familie denn wenigstens ab und an? Nur Briefe sind doch nicht das wahre.", meinte Anael. Selbst wenn Raziel viel um herreiste. Sobald er in der Nähe war schaute er doch nach seinen Geschwistern oder nicht? Alles andere wäre nicht logisch. Zumindest aus Anaels Sicht. gerade deshalb wollte er es aber auch wissen. Zudem fragte er sich noch immer was Raziel war. //Ein Seraph ist er nicht. Denn dann wäre er schon mal in Simurgh gewesen. Vorausgesetzt er sagt die Wahrheit. Er ist mehrere Jahrzehnte gereist, also muss er einer langlebigen Rasse angehören. Der Name Raziel deutet allerdings auf Seraph hin. doch Nosgoth ist definitiv kein geläufiger Name in Simurgh. Ein Mensch kann er definitiv nicht sein. Vor allem nicht da er so abfällig über diese sprach. Ob er vom Drachenvolk ist? Eher unwahrscheinlich, dann hätte er die Geschichte anders erzählt oder? //, ging er noch einmal durch. Ein Verdacht drängte sich auf. Doch diesen wollte er nicht wahrhaben.

____________________________________________________________________

❄️reden :0000ff⚜️//denken// :0099ff⚜️ NPC/Centurio :ff00ff❄️
Goose:
 
🌹 🌹 🌹 🌹 🌹 🌹
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raziel
Freier Dämon
Freier Dämon
avatar

Anzahl der Beiträge : 81
Anmeldedatum : 30.10.17
Alter : 30

Character Facts
Alter: 581
Sylvon: 750
Besonderheiten: Ein Dämon ohne Hörner/Flügel

BeitragThema: Re: Die Oenryu-Bucht   Fr Nov 24, 2017 11:55 am

Raziel seufzte bei Anaels Anmerkung.
"Sie machen sich wahrscheinlich mehr Sorgen um mich, als nötig wäre..."

So langsam dämmerte ihm, dass der Blonde drauf und dran war, seine Natur auszurechnen. Womit er erst einmal eigentlich kein Problem hatte. Raziel verhielt sich ihm gegenüber so, wie er auch von jemand anderes behandelt werden wollte.
Irgendwas sagt ihm aber innerlich, dass der Junge eventuell auch kein normaler Mensch war. Es war einfach so ein Gefühl.

"Wenn ich in der Nähe bin, besuche ich sie. Aber so oft bin ich nicht in der Heimat und wenn, dann bleibe ich dort nicht sonderlich lange. Dafür ist zu viel geschehen", erklärte er dann.
Und es schwang in seiner Stimme deutlich mit, dass sich hinter diesen Worten schmerzliche Erinnerungen verbargen.

// Vielleicht suchen die Beiden sich irgendwann auch ihren Weg in die Freiheit. Aber es wäre einfach nicht richtig gewesen, dass sie alles, was sie haben einfach so über Haufen werfen, nur weil ich am Ende meinen Aufgaben nicht gewachsen war... //, ging es ihm in diesem Moment durch den Kopf.
In gewisser Weise wünschte er sich das schon irgendwie, aber seine Unzulänglichkeiten waren kein Grund, das zu forcieren, auch wenn seine Geschwister von alleine auf diese Idee gekommen waren.

In diesem Moment wirkte er ziemlich gedankenversunken. Und in seinen roten Augen schimmerte eine gewissen Melancholie und Wehmut.

Seufzend atmete er einmal tief durch, um diese Gefühle etwas zu verscheuchen.

____________________________________________________________________
🌹🌹🌹🌹
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anael
[Mod] ❄ Freier Seraph ❄ Cute Snow Angel ❄
[Mod] ❄ Freier Seraph ❄ Cute Snow Angel ❄
avatar

Anzahl der Beiträge : 119
Anmeldedatum : 25.10.17
Alter : 26

Character Facts
Alter: 124 Jahre
Sylvon: 750
Besonderheiten: Ein schwarzes Tattoo in Form eines Phönixwappens das sich über seinen ganzen Rücken zieht. Teilweise auch über seine Oberarme. Es verbirgt etwas die Narben seiner entfernten Flügel.

BeitragThema: Re: Die Oenryu-Bucht   Fr Nov 24, 2017 12:08 pm

Mit Sicherheit machten sich seine Geschwister Sorgen um Raziel. Das gehörte nun einmal dazu. Egal was geschah. Die Verwandten blieben immer ein teil von einem. Es musste viel geschehen um jemanden geliebtes für immer von sich zu stoßen. Anael konnte sich ein solches Szenario nicht einmal vorstellen. Obwohl es eine Zeit gab wo sein Zwillingsbruder ihn zu hassen schien. Dennoch hatte sich Anael immer Sorgen um Ariel gemacht. Egal was war.
Wenigstens besuchte Raziel seine Geschwister immer dann wenn er da war. Allerdings schien dies ziemlich selten vor zukommen so traurig wie der scheinbar Ältere klang. Ein wenig machte sich Anael nun sorgen um den Reisenden.
"Warum schreibst du ihnen nicht, dass sie sich mal Urlaub nehmen können und ihr mal wieder als Familie gemeinsam Urlaub macht. Lad sie doch ein. Du musst ja nicht immer sie aufsuchen. Ihr könnt euch auch an einen Ort treffen.", schlug er einfach mal vor. So kämen Raziels Geschwister auch mal aus dem Alltagstrott heraus und die Familie könnte vielleicht mal ein paar Wochen zusammen verbringen. //Bestimmt wird das Raziels Familie gefallen und dem doch sicher auch.//, dachte er sich dabei. Aufmunternd sah er seinen gegenüber an. In seinen Augen war es einen Versuch wert. Die Überlegungen zu welcher Rasse Raziel gehörte ließ Anael nun erst einmal ruhen. Immerhin war Raziel sehr nett. Da war es doch egal ob der ein Shapeshifter war oder sonst was. Allerdings wirkte Raziel nun wirklich traurig. Hoffentlich munterte Anaels Vorschlag diesen etwas auf. Langsam wurde es allerdings etwas frisch. Mit der Flut nahm auch der Wind zu. Weshalb er sich erneut die Haare aus dem Gesicht halten musste.
"Vielleicht sollten wir irgendwo hin gehen wo es weniger windig ist.", warf er dabei ein. So schön wie es hier auch war. Es konnte störend bei einem Gespräch sein wenn einem die Haare immer ins Gesicht flogen. Zudem trug Anael ja nur das dünner kurzärmlige Hemd und die abgenutzte an den unteren Hosenbeinen eingerissene Hose.

____________________________________________________________________

❄️reden :0000ff⚜️//denken// :0099ff⚜️ NPC/Centurio :ff00ff❄️
Goose:
 
🌹 🌹 🌹 🌹 🌹 🌹
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raziel
Freier Dämon
Freier Dämon
avatar

Anzahl der Beiträge : 81
Anmeldedatum : 30.10.17
Alter : 30

Character Facts
Alter: 581
Sylvon: 750
Besonderheiten: Ein Dämon ohne Hörner/Flügel

BeitragThema: Re: Die Oenryu-Bucht   Fr Nov 24, 2017 12:46 pm

// Wenn das mal so einfach wäre... //, dachte sich Raziel bei Anaels Vorschlag und seufzte.
"Das gestaltet sich leider nicht so ganz einfach...", antwortete er etwas kryptisch.
Dann frischte der Wind wieder auf und wehte ihm wieder die Haare ins Gesicht.

"Das wäre vielleicht gar keine so schlechte Idee", stimmte er dann dem Blonden zu und sah sich um.
Etwas oberhalb von ihnen an der Böschung waren ein paar Bäume und Buschwerk bei Felsen. Die sollten alles in allem den Wind abhalten, sodass man dort etwas verweilen konnte, ohne ständig die Frisur richten zu müssen.
"Da", deutete er auf die Stelle und ging voraus.

Und seine Vermutung sollte sich als richtig erweisen. Büsche, Bäume und Felsen schufen einen Platz, an dem vielleicht mal ein laues Lüftchen durchwehte, aber die starken Böen aber abhielt.

Dort setzte er wieder seinen Rucksack ab und nahm auf einem Felsen Platz.

Die Gedanken von vorhin hatte er aber immer noch nicht wirklich abgeschüttelt.

// Geht ihnen die Dämonenwelt wohl genauso auf den Keks wie mir? Beide sind auf jeden Fall Freigeister, keine Frage. Mehr als ich jemals war, bevor mit der Himmel auf den Kopf gefallen ist... ging es ihm durch den Kopf.
// Wie viele es von meiner Sorte da draußen wohl gibt? Wie viele davon auch freiwillig den Weg nach draußen gewählt haben? Und wie viele harren in Kokytos aus, obwohl es ihnen dort nicht gefällt, sie aber nichts anderes kennen? //

Es brauchte einige Moment, ehe Raziel wieder in der Realität ankam und so schüttelte er abermals den Kopf, um diesen wieder zu sortieren.

____________________________________________________________________
🌹🌹🌹🌹
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anael
[Mod] ❄ Freier Seraph ❄ Cute Snow Angel ❄
[Mod] ❄ Freier Seraph ❄ Cute Snow Angel ❄
avatar

Anzahl der Beiträge : 119
Anmeldedatum : 25.10.17
Alter : 26

Character Facts
Alter: 124 Jahre
Sylvon: 750
Besonderheiten: Ein schwarzes Tattoo in Form eines Phönixwappens das sich über seinen ganzen Rücken zieht. Teilweise auch über seine Oberarme. Es verbirgt etwas die Narben seiner entfernten Flügel.

BeitragThema: Re: Die Oenryu-Bucht   Fr Nov 24, 2017 1:07 pm

Verwundert sah er Raziel an. Dessen Äußerung war es die Anael doch überraschte. Was sollte daran so schwer sein der Familie einen Brief zu schreiben. Zumindest wenn man die Adresse kannte. Er selbst wusste nicht ob seine Mutter nicht ausgezogen war. Nur das sie wahrscheinlich noch immer in Simurgh lebte. Zudem war es gar nicht leicht ein Schreiben dort hin zu bekommen. man konnte eben keinen Brief per Post schreiben. Das käme niemals an. Skeptisch betrachtete er nun den Reisenden. Der war auch dafür in höhere Lagen zu gehen. Denn er schlug die Böschung vor. Kurz sah Anael zu eben jener. bestimmt waren sie dort windgeschützter. Weswegen er auch direkt folgte. Der Weg war allerdings recht rau, als sie den Sand verließen. Anael spürte das Gehölz und die Felsen samt harten Boden deutlich unter seinen nackten Füßen. Dafür war der Weg allerdings nicht sehr weit. Bald waren sie angekommen und setzten sich auf ein paar Steine. geschützt von zwei Bäumen, die schon sehr alt wirkten, und einigen Büschen. Raziel nahm sogar erneut seinen Rucksack ab. Dieses mal setzte sich Anael auch auf einen Stein. Dabei sah er sich auch um. Es gab hier nur wenig Grün so nah an der Bucht. Anael rieb sich erst einmal über die Oberarme um sich etwas zu wärmen. Dadurch rutschten die Ärmel seines einfachen Hemdes etwas hoch. Weshalb man nun einen teil des Tattoos sehen konnte. Eben jenen der bis zu den Oberarmen reichte. Jedoch bemerkte Anael das nicht. Er wollte sich nur etwas wärmen. Also eher eine unbewusste Geste. Zu Raziel gesehen war der eindeutig tief in Gedanken. //Das Thema Familie geht ihm wohl sehr nah. Dann ist er bestimmt ziemlich einsam. Der Arme. Vielleicht kann ich ihm doch irgendwie helfen.//, überlegte er sich. Bloß wie sollte er das anstellen? Nachdenklich starrte er vor sich hin. Bis ihm tatsächlich eine Idee kam.
"Wenn du sie nicht einladen kannst, dann reise doch wenigstens nicht alleine bestimmt gibt es noch andere die gerne reisen. Dann ist es bestimmt auch einfacher an Jobs zu gelangen. Oder bist du etwa ein Kopfgeldjäger?", fragte er nun nach. In vielen Dörfern oder Städten gab es kleine Jobs durch die man ein paar Sylvon verdiente. Dessen war er sich bewusst. Sicher war es einfacher solche Jobs zu bekommen wenn man nicht alleine war. Also war es sogar praktisch in kleinen Gruppen zu reisen. zudem musste Raziel dann nicht mehr so einsam sein und dessen Geschwister konnten sich weniger Sorgen machen. Zwei Fliegen mit einer Klappe. So sah Anael es zumindest.

____________________________________________________________________

❄️reden :0000ff⚜️//denken// :0099ff⚜️ NPC/Centurio :ff00ff❄️
Goose:
 
🌹 🌹 🌹 🌹 🌹 🌹
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raziel
Freier Dämon
Freier Dämon
avatar

Anzahl der Beiträge : 81
Anmeldedatum : 30.10.17
Alter : 30

Character Facts
Alter: 581
Sylvon: 750
Besonderheiten: Ein Dämon ohne Hörner/Flügel

BeitragThema: Re: Die Oenryu-Bucht   Fr Nov 24, 2017 1:36 pm

Raziel sah Anael nun etwas ungläubig an.
"Seh ich etwa so aus?", fragte er dann.

Dass er wahrscheinlich nicht wie der allerfreundlichste Zeitgenosse wirkte, dass war ihm schon klar, aber Kopfgeldjäger? War das nicht etwas zu viel des Guten?
Das kratzte ja fast schon an Raziels Stolz. Er hatte zwar schon viel an Jobs gemacht, aber das Einfangen und Zurückschleifen von irgendwem war noch nicht dabei gewesen.
Bei Kriminellen hatte er da weniger Probleme, aber es konnte ja quasi jeder auf jeden ein Kopfgeld aussetzen. Und so waren es vor allem entlaufene Sklaven oder Leute mit Schulden oder ähnliches, die als arme Hunde durch die Weltgeschichte gehetzt wurden...
Nein, das war nichts für Raziel. So viel Ehrgefühl hatte er sich erhalten.

Die Tattoos bemerkte er dann aber auch erst auf den zweiten Blick.
// Nanu? Was ist das denn? //, fragte er sich.
Bei einem wie Anael hatte er nicht mit Tätowierungen gerechnet. Und schon gar nicht mit so ausladenden.
Konnte das etwas damit zu tun haben, dass Anael ihn auch so direkt zum Thema Kopfgeldjäger gefragt hatte?
// Kann es sein, dass du ein gewisses Interesse daran hast, keinem Kopfgeldjäger über den Weg zu laufen? ging es ihm in dem Augenblick durch den Kopf.
// Das würde auch erklären, warum er bei unserer Begegnung so ängstlich und nervös war. Du hast doch nicht etwas ausgefressen, Kleiner? Du siehst eigentlich nicht wirklich danach aus. Eher wie ein Unschuldsengel... //

Er betrachte Anael für den Moment genau und irgendwie kam ihm dabei der Gedanken in den Kopf, was Anael wohl sein könnte. Und das sorgte für einen Anflug von süffisantem Grinsen.

____________________________________________________________________
🌹🌹🌹🌹
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anael
[Mod] ❄ Freier Seraph ❄ Cute Snow Angel ❄
[Mod] ❄ Freier Seraph ❄ Cute Snow Angel ❄
avatar

Anzahl der Beiträge : 119
Anmeldedatum : 25.10.17
Alter : 26

Character Facts
Alter: 124 Jahre
Sylvon: 750
Besonderheiten: Ein schwarzes Tattoo in Form eines Phönixwappens das sich über seinen ganzen Rücken zieht. Teilweise auch über seine Oberarme. Es verbirgt etwas die Narben seiner entfernten Flügel.

BeitragThema: Re: Die Oenryu-Bucht   Fr Nov 24, 2017 1:49 pm

Raziel schien ziemlich empört über Anaels Vermutung zu sein. So wie dieser reagierte war es eindeutig war was er sagte. Dies ließ einen riesen Stein von Anaels Herz fallen. Wenn Raziel kein Kopfgeldjäger war konnte sich Anael doch etwas mehr entspannen. Dieser Mann würde ihn somit nicht zurück schleifen. Seine Angst, die er Anfangs hatte verschwand komplett. Dadurch wurde Anaels ganz Haltung wesentlich entspannter. Immerhin musste er auch nicht mehr lügen. Zumindest war das seine Überzeugung. //Wenn er kein Jäger ist muss ich nicht mehr so viel vertuschen. Ein Glück. Lügen ist wirklich zum kotzen.//, dachte er sich dabei. Erleichtert blickte er Raziel an. Dieser war ansonsten stumm und schien ihn nun eingehender zu beobachten. Was Anael etwas wunderte.
"Ach, keine Sorge ich habe nichts ausgefressen oder so. ich bin kein krimineller.", versicherte er schnell, als ihm klar wurde was Raziel wohl denken musste. Wobei er abwehrend die Hände hob und die Ärmel nun wieder die Tätowierung bedeckten. Das war logisch. Wenn sich jemand erkundigte ob ein Kopfgeldjäger dabei war musste man davon ausgehen, dass dieser jemand gesucht wurde. falsch war das auch nicht. Doch kriminell war Anael eigentlich nicht. Obwohl er Geld, eine Hose und ein Messer sowie ein leib Brot gestohlen hatte. //Ich hätte wirklich mehr mitgehen lassen sollen. Aber ich musste schnell weg bevor er aufwachte oder seine Angestellten aufwachten.//, ging ihm dabei durch den Kopf. Wahrscheinlich war es nicht klug gewesen nur so wenig mit zu nehmen. Für Anael war es aber eher wichtig so schnell wie möglich so weit es ging zu fliehen. Andererseits hätte man ihn vielleicht gleich wieder eingefangen. Besser er wechselte das Thema wieder.
"Also warum reist du dann nicht mit einer kleinen Gruppe? Das wäre doch viel unterhaltsamer.", harkte er nach. In der Hoffnung den Punkt Gesuchter zu umschiffen.

____________________________________________________________________

❄️reden :0000ff⚜️//denken// :0099ff⚜️ NPC/Centurio :ff00ff❄️
Goose:
 
🌹 🌹 🌹 🌹 🌹 🌹
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raziel
Freier Dämon
Freier Dämon
avatar

Anzahl der Beiträge : 81
Anmeldedatum : 30.10.17
Alter : 30

Character Facts
Alter: 581
Sylvon: 750
Besonderheiten: Ein Dämon ohne Hörner/Flügel

BeitragThema: Re: Die Oenryu-Bucht   Fr Nov 24, 2017 2:13 pm

// Aber wahrscheinlich ein Ausreißer... //, dachte sich Raziel, als Anael erklärte, er wäre weder kriminell, noch hätte er etwas ausgefressen.

Anschließend angelte er etwas in seinem Rucksack herum, um dann eine Schachtel Streichhölzer und ein metallenes Etui herauszufischen.
Aufgeklappt offenbarte es Zigaretten als Inhalt. Raziel nahm eine heraus, klappte es wieder zu, zog ein Streichholz aus der Box und steckte sich die Zigarette an.

"Ich habe mich bis dato nicht für einen komfortablen Reisebegleiter gehalten", gab er zu Protokoll.
Die Bedenken zu seiner dämonischen Natur mal ganz außen vor gelassen. Sowas konnte sich in einer Gruppe als Sprengstoff erweisen. Es gab schließlich genug geistesgestörte Jäger, die sich alles schnappten, was sich als Dämon oder Seraph herausstellte.
// Noch ein Grund mehr die Zunft der Kopfgeldjäger nicht sonderlich zu mögen... //
Er nahm bedächtig einen Zug von seiner Zigarette.
"Ich würde mich selbst nicht unbedingt als leicht im Umgang beschreiben..." fügte er dann noch etwas unterkühlt an.

Und wahrscheinlich war er das auch wirklich nicht. So manches Mal verstand er ja sich selbst noch nicht mal richtig. Dabei war das alles schon lange her...

____________________________________________________________________
🌹🌹🌹🌹
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anael
[Mod] ❄ Freier Seraph ❄ Cute Snow Angel ❄
[Mod] ❄ Freier Seraph ❄ Cute Snow Angel ❄
avatar

Anzahl der Beiträge : 119
Anmeldedatum : 25.10.17
Alter : 26

Character Facts
Alter: 124 Jahre
Sylvon: 750
Besonderheiten: Ein schwarzes Tattoo in Form eines Phönixwappens das sich über seinen ganzen Rücken zieht. Teilweise auch über seine Oberarme. Es verbirgt etwas die Narben seiner entfernten Flügel.

BeitragThema: Re: Die Oenryu-Bucht   Fr Nov 24, 2017 2:30 pm

Anscheinend hatte er das Thema gut gewechselt. Denn Raziel ging darauf nicht weiter ein. Auch wenn es recht lange dauerte bis Anael sich sicher sein konnte. Denn zu erst kramte sein gegenüber in seinem Rucksack. Woraus er dann eine Packung Zigaretten und eine kleine metallische Schachtel zog. In eben dieser Schachtel steckten Zigaretten. Also war der Reisende Raucher? Soweit Anael wusste wurden Zigaretten aus den Blättern einer Pflanze hergestellt. Man rollte die getrockneten zerkleinerten Blätter in ein Stück Papier und zündete ein Ende an um dann am anderen Ende zu saugen. Auf diese Weise fachte man die Glut an und inhalierte den Rauch. Wieso man das tat verstand er nicht. Was war nur an diesen Blättern, auch Tabak genannt, so interessant? //Was hat man nur davon? Außer Abfall?//, fragte er sich ganz automatisch. Kurz nachdem sich Raziel eine Zigarette angesteckt hatte verriet er warum er alleine reiste. Dies ließ ihn schmunzeln. //So ein unangenehmer Typ ist er doch gar nicht. Gut er sieht etwas einschüchternd aus. Aber dann wird man bestimmt nicht ausgeraubt.//, dachte er sich amüsiert. Entsprechend freundlich und warm sah er Raziel an.
"Niemand ist einfach. Jeder hat seine Ecken und kanten. gerade dadurch kann das gemeinsame Reisen sehr interessant sein. Viel Spaß mit sich bringen. Selbst wenn man herausfindet, dass es doch nicht passt kann man immer noch getrennte Wege gehen. Du solltest auf jeden Fall dir einen Reisebegleiter suchen.", äußerte er seine ehrliche Meinung. In einer Gruppe war es einfach lustiger. Man konnte sich auch besser helfen. Eben gegenseitig unterstützen. Ariel und Anael hatten sich auch immer vorgestellt mit Freunden zu reisen. Hauptsächlich aber doch mit einander. Diese aufkommende Erinnerung verdrängte er schnell. Schließlich ging es nun um Raziel.
"Oder gibt es etwas, was dich daran hindert? Ich finde dich nett.", stellte er fest.

____________________________________________________________________

❄️reden :0000ff⚜️//denken// :0099ff⚜️ NPC/Centurio :ff00ff❄️
Goose:
 
🌹 🌹 🌹 🌹 🌹 🌹
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raziel
Freier Dämon
Freier Dämon
avatar

Anzahl der Beiträge : 81
Anmeldedatum : 30.10.17
Alter : 30

Character Facts
Alter: 581
Sylvon: 750
Besonderheiten: Ein Dämon ohne Hörner/Flügel

BeitragThema: Re: Die Oenryu-Bucht   Fr Nov 24, 2017 2:58 pm

"Möchtest du da gerade eine Bewerbung abgeben?" grinste Raziel nun schelmisch und zog an der Zigarette.

Er glaubte Anael durchaus, dass er seine Worte ehrlich und ernst meinte, doch irgendwie kam es auch etwas wie Süßholzraspeln rüber.
Was Raziel allerdings irgendwie ziemlich amüsant fand.
// Ob du wohl weißt, auf was du dich da einlässt? // fragte er in Gedanken.

Er betrachtete den Jungen nochmal genau.
"Du wirkst im Moment nicht so wirklich so, als wenn du bereit wärst, auf große Reisen zu gehen. Ohne entsprechende Ausrüstung kommst du normalerweise nicht weit. Diese Welt ist ja nun mal kein durchweg sonniger Sandstrand", scherzte er nun ein wenig.

Aber es stimmte schon, dass Anael sich wirklich mal mit neuer Kleidung und mit einer ordentlichen Reiseausrüstung eindecken sollte. In kargen Landstrichen war Barfuß laufen sicherlich keine gute Idee, noch eine angenehme Angelegenheit.

Wenn Raziel aber ehrlich zu sich war, hatte er über die Möglichkeit, mit anderen die Welt zu bereisen, noch nie wirklich nachgedacht. Er war damals auch viel zu sehr mit sich selbst beschäftigt gewesen, musste sich selbst wiederfinden. So richtig hatte er diesen Prozess noch nicht abgeschlossen, aber er fühlte sich mit seinem Dasein zumindest deutlich besser im Reinen, als es früher der Fall gewesen war.

____________________________________________________________________
🌹🌹🌹🌹
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anael
[Mod] ❄ Freier Seraph ❄ Cute Snow Angel ❄
[Mod] ❄ Freier Seraph ❄ Cute Snow Angel ❄
avatar

Anzahl der Beiträge : 119
Anmeldedatum : 25.10.17
Alter : 26

Character Facts
Alter: 124 Jahre
Sylvon: 750
Besonderheiten: Ein schwarzes Tattoo in Form eines Phönixwappens das sich über seinen ganzen Rücken zieht. Teilweise auch über seine Oberarme. Es verbirgt etwas die Narben seiner entfernten Flügel.

BeitragThema: Re: Die Oenryu-Bucht   Fr Nov 24, 2017 3:11 pm

Augenblicklich wurde er etwas nervös. Schüchtern sah er zur Seite weg. Sicher scherzte Raziel nur. Doch ihm war es unangenehm wenn er aufdringlich wirkte. Denn das wollte er wirklich nicht sein. Anael war einfach keine aufdringliche Person. Eher wollte er Raziel helfen.
"Ach was. Mit jemanden wie mir willst du sicher nicht reisen.", winkte er deshalb etwas verlegen ab. Selbst wenn Raziel es doch wollen würde brächte Anael ihm nichts als Schwierigkeiten so lange man nach ihm suchte. Etwas was Anael mehr als fern lag. Andere Probleme zu bereiten war einfach nicht seine Art. Ob er Raziel vielleicht doch etwas nervte? So wirkte dieser auf Anael allerdings nicht. Raziel hatte mehr einen etwas amüsierten als wie genervten Ausdruck. Zumindest grinste er entsprechend schelmisch. Demnach war es wohl nicht so schlimm. Bevor sich Anael noch weiter den Kopf zerbrach, sprach Raziel einen sehr guten Punkt an. Nämlich den der Ausrüstung. //Er hat recht. Auf Reisen brauche ich definitiv mehr, als ich im Moment habe. Sonst verhunger oder erfriere ich noch. Ich sollte also auf jeden Fall in dieses Fischerdorf gehen von dem Raziel sprach.//, überlegte er sich. Bereits hier hatte Anael gemerkt wie rau die Wege sein konnten. Seine Füße taten ihm ziemlich weh. Bestimmt hat er sich die Fußsohlen auch aufgekratzt. Andererseits war er auch sehr viel ohne Pause gelaufen. Viel weiter weg kam er allerdings nicht mehr. Hier bleiben konnte er aber auch nicht.
"Ich weiß dass ich neue Ausrüstung brauche. Deshalb will ich in dieses Fischerdorf. Da kann ich mich neu eindecken.", hoffte er aufrichtig. Vor allem hoffte er da unbehelligt auch wieder raus zu können. Es wäre wirklich doof dann dort einem Ritter oder Kopfgeldjäger in die Arme zu laufen. Zumindest wenn diese wussten, dass er entflohen war.

____________________________________________________________________

❄️reden :0000ff⚜️//denken// :0099ff⚜️ NPC/Centurio :ff00ff❄️
Goose:
 
🌹 🌹 🌹 🌹 🌹 🌹
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raziel
Freier Dämon
Freier Dämon
avatar

Anzahl der Beiträge : 81
Anmeldedatum : 30.10.17
Alter : 30

Character Facts
Alter: 581
Sylvon: 750
Besonderheiten: Ein Dämon ohne Hörner/Flügel

BeitragThema: Re: Die Oenryu-Bucht   Fr Nov 24, 2017 3:52 pm

"Warum das nicht?" fragte Raziel ganz demonstrativ und zog an der Zigarette.
"Du redest so, als würdest du unweigerlich Schwierigkeiten heraufbeschwören und dir jemand an den Hacken kleben..."

Er war nicht sicher, warum Anael so etwas sonst behaupten sollte. Der Blondie wirkte zumindest auf ihn nicht wie ein totaler Tollpatsch, bei dem man befürchten musste, dass er schon über die kleinste Klippe stolpern und abstürzen würde.
Er sah jetzt zwar auch nicht aus wie ein Kämpfer oder so, aber man wusste in der Hinsicht ja nie, was unter der Oberfläche verborgen lag.

"Dort solltest du zumindest was ordentliches finden. Luxus-Zwirn zwar auch nicht, aber den braucht man ja eigentlich auf Reisen auch nicht", pflichtete er Anael bei.
Nur musste Raziel dann doch etwas selbstironisch feststellen, dass er selbst nun auch nicht die billigsten Sachen trug.

Sein Umhang war zwar schon alt und auch etwas verschlissen, aber das weiße Hemd, die schwarze Hose und die Lederstiefel waren schon von der etwas edleren Sorte. Aber Robust waren sie auch.
Und das schätzte Raziel. Qualität sah meistens nicht nur gut aus, sondern hielt auch lange. Dafür bezahlte er dann doch auch gerne etwas mehr.

____________________________________________________________________
🌹🌹🌹🌹
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anael
[Mod] ❄ Freier Seraph ❄ Cute Snow Angel ❄
[Mod] ❄ Freier Seraph ❄ Cute Snow Angel ❄
avatar

Anzahl der Beiträge : 119
Anmeldedatum : 25.10.17
Alter : 26

Character Facts
Alter: 124 Jahre
Sylvon: 750
Besonderheiten: Ein schwarzes Tattoo in Form eines Phönixwappens das sich über seinen ganzen Rücken zieht. Teilweise auch über seine Oberarme. Es verbirgt etwas die Narben seiner entfernten Flügel.

BeitragThema: Re: Die Oenryu-Bucht   Fr Nov 24, 2017 4:11 pm

Jetzt hatte sich Anael wohl in Bedrängnis gebracht. Wie sollte er das nun beantworten ohne jenen mann zu erwähnen. Tatsächlich äußerte Raziel auch gleich eine Vermutung die ins Schwarze traf. Unsicher sah er auf seine Hände, die er nun in seinem Schoß faltete. Vielleicht war es besser einfach nicht darauf zu antworten. Andererseits wäre das auch unfair Raziel gegenüber. Weshalb er nun zögerte. Schließlich entschied er dazu so nah wie möglich an der Wahrheit zu bleiben.
"Naja, es ist schon jemand hinter mir her. Weshalb ich denke, dass es meinen Mitreisenden nur Ärger bringen wird. Das möchte ich lieber vermeiden. Vielleicht lässt er auch bald von mir ab und dann wäre ja alles wieder gut. Doch bis dahin versuch ich es alleine zu schaffen.", antwortete er etwas schüchtern. Immerhin log er nicht. Das beruhigte sein Herz. Zu Lügen fiel ihm immer so schwer. Trotzdem verschwieg er besser die genauen Umstände. Die könnten Raziel auch in die Bredouille bringen. //Wer weiss wie er darauf reagiert wenn er erfahren sollte was ich bin und wo ich die letzten 17 Jahre war. Kaum zu glauben, dass es wirklich 17 Jahre waren.//, dachte er sich dabei. Ihm fiel es sichtlich schwer darauf überhaupt zu antworten. Weshalb ihm der Themenwechsel doch sehr gelegen kam. Denn jetzt sprachen sie über die Ausrüstung. Raziels Aussage brachte Anael sogar dazu zu schmunzeln. Immerhin hatte Raziel eindeutig etwas mehr ausgegeben.
"Na ein Glück. Wärst du vielleicht so freundlich mit mir in das Dorf zu gehen? Nicht, dass ich es dann doch nicht finde.", fragte er etwas dreist nach. Normalerweise würde er so etwas nicht fragen. Doch wenn er in Begleitung ins Dorf ging hatte er größere Chancen nicht verdächtigt zu werden. Bestimmt erkannte man ihn dann nicht und er konnte nach dem Einkauf wieder seiner Wege gehen.

____________________________________________________________________

❄️reden :0000ff⚜️//denken// :0099ff⚜️ NPC/Centurio :ff00ff❄️
Goose:
 
🌹 🌹 🌹 🌹 🌹 🌹
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raziel
Freier Dämon
Freier Dämon
avatar

Anzahl der Beiträge : 81
Anmeldedatum : 30.10.17
Alter : 30

Character Facts
Alter: 581
Sylvon: 750
Besonderheiten: Ein Dämon ohne Hörner/Flügel

BeitragThema: Re: Die Oenryu-Bucht   Fr Nov 24, 2017 5:00 pm

Da hatte Raziels Instinkt richtig gelegen. Was aber sein Bild und seine Meinung von Anael nicht veränderte.
Er verspürte auch nicht das Bedürfnis, jetzt weiter nachzubohren. Der Blonde sah schon gestresst genug aus, als er davon erzählte.

Dann drückte er die Zigarette am Felsen aus. Am liebsten hätte er den Stummel einfach magisch verbrannt, aber er war sich sicher, dass Anael mit einer derartigen Offenbarung momentan nicht umzugehen wusste. Also ließ er es.

Dann nickte er.
"Wenn wir dabei nicht das Dorf in Schutt und Asche legen und Horden von Jägern aus dem Weg schaffen müssen, sehe ich da kein Problem", stimmte er zu und grinste wieder so schelmisch.
Das wäre einfach zu viel Action und würde zu viele Probleme verursachen.

Er schloss dann den Rucksack und wiederholte das Prozedere von vorhin - Rucksack aufsetzen und Schwert in die Riemen einfädeln. Dann er hob er sich.

"Wir können meinetwegen los."

____________________________________________________________________
🌹🌹🌹🌹
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anael
[Mod] ❄ Freier Seraph ❄ Cute Snow Angel ❄
[Mod] ❄ Freier Seraph ❄ Cute Snow Angel ❄
avatar

Anzahl der Beiträge : 119
Anmeldedatum : 25.10.17
Alter : 26

Character Facts
Alter: 124 Jahre
Sylvon: 750
Besonderheiten: Ein schwarzes Tattoo in Form eines Phönixwappens das sich über seinen ganzen Rücken zieht. Teilweise auch über seine Oberarme. Es verbirgt etwas die Narben seiner entfernten Flügel.

BeitragThema: Re: Die Oenryu-Bucht   Fr Nov 24, 2017 5:36 pm

Wenigstens fragte Raziel nicht weiter nach. Dafür hatte der Reisende kurz darauf seine Zigarette aufgeraucht. Ein ziemlich kurzes Vergnügen fand Anael. Allerdings war er froh keine Fragen bezüglich seiner Verfolgung beantworten zu müssen. Wahrscheinlich hätte er dann kein einziges Wort heraus bekommen. für ihn war es eben schwer darüber zu reden. Obwohl er auch gerne jemanden hätte dem er sich anvertrauen konnte. Dies war nur definitiv kein fremder Mann den er erst seit wenigen Minuten kannte. Eben jener Mann machte erneut einen Scherz bevor er seinen Rucksack zusammen räumte, aufsetzte und das Schwert wie zuvor verstaute. All das wirkte sehr routiniert. Es zeugte somit von all den Reisen, die dieser Mann bereits hinter sich hatte.
"Jetzt mal Mal nicht den Teufel an die Wand.", äußerte er belustigt. Wobei es durch aus Möglich war, dass sie einen Aufruhr verursachten. Eben falls ein Kopfgeldjäger da war und ihn einfangen wollte. Andererseits wird diese Möglichkeit ihn überall hin verfolgen. Anael musste damit leben. vor allem brauchte er aber etwas Ruhe. Dann wird er auch wieder fit genug sein um seine Kräfte anzuwenden. Ab da kann er sich wenigstens effektiv verteidigen.
Nun schien Raziel allerdings in aufbruchstimmung zu sein. Weshalb sich auch Anael erhob.
"Okay, dann lass uns gehen. Vielen Dank übrigens.", bedankte er sich für die Begleitung. Dadurch fühlte er sich wirklich sicherer. Also schritt er nun voran. In die ungefähre Richtung die Raziel ihm zu vor gezeigt hatte.

____________________________________________________________________

❄️reden :0000ff⚜️//denken// :0099ff⚜️ NPC/Centurio :ff00ff❄️
Goose:
 
🌹 🌹 🌹 🌹 🌹 🌹
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raziel
Freier Dämon
Freier Dämon
avatar

Anzahl der Beiträge : 81
Anmeldedatum : 30.10.17
Alter : 30

Character Facts
Alter: 581
Sylvon: 750
Besonderheiten: Ein Dämon ohne Hörner/Flügel

BeitragThema: Re: Die Oenryu-Bucht   So Nov 26, 2017 9:15 am

Bei diesem Kommentar von Anael fuhr Raziel ein regelrecht dämonisches Grinsen aufs Gesicht.
"So sehr stehe ich nicht auf Selbstportraits", scherzte er nun richtig trocken und dennoch irgendwie amüsiert.
// Entschuldige Kleiner, aber den konnte ich mir wirklich nicht verkneifen... //, entschuldigte er sich darauf hin zumindest in Gedanken.

Bei sowas waren Dämonen sogar schlimmer als Menschen - ab und an konnten sie ihre Klappe einfach nur schlecht halten...
"Keine Ursache", winkte er bei Anaels Danksagung ab. Mal ganz davon abgesehen, dass sie noch gar nicht da waren.

Er folgte Anael nun mit ein paar Schritten Abstand, da er wohl etwas gemütlicher ging als der Blonde.
Entspannt lotste Raziel seinen Begleiter nun zu der Stelle, an der er vorhin die Bucht erreicht hatte.
Von dort aus konnte man diese noch einmal komplett überblicken und sehen, wie malerische die Landschaft war.
Er blickte für einen Moment noch mal zurück in Richtung des Höhleneingangs. Ob sich ein späterer Besuch zum Ansehen der Höhle vielleicht doch lohnte?
// Naja... mal sehen, wann ich das nächste Mal hier lande... //, vertagte er das Vorhaben aber dann.

Nun ging er einen halben Schritt vor Anael, damit sie die Richtung nicht verloren. Da hatte Raziel halt den Vorteil, den Weg schon einmal genommen zu haben.

____________________________________________________________________
🌹🌹🌹🌹
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anael
[Mod] ❄ Freier Seraph ❄ Cute Snow Angel ❄
[Mod] ❄ Freier Seraph ❄ Cute Snow Angel ❄
avatar

Anzahl der Beiträge : 119
Anmeldedatum : 25.10.17
Alter : 26

Character Facts
Alter: 124 Jahre
Sylvon: 750
Besonderheiten: Ein schwarzes Tattoo in Form eines Phönixwappens das sich über seinen ganzen Rücken zieht. Teilweise auch über seine Oberarme. Es verbirgt etwas die Narben seiner entfernten Flügel.

BeitragThema: Re: Die Oenryu-Bucht   So Nov 26, 2017 5:19 pm

Dieser eine Satz fuhr Anael durch Mark und Bein. Augenblicklich erstarrte er in seiner Bewegung. Tausend Gedanken schossen ihm durch den Kopf. //Hab ich mich verhört? War das eine Redewendung? Oder doch ernst gemeint? Es kann nicht ernst sein. niemand würde sich so verraten, oder doch? Hab ich hier wirklich einen Dämon neben mir? Aber der wirkt nicht so grausam? Überhaupt nicht bedrohlich? Weiß er nicht, dass ich ein Seraph bin? Liegt es daran?//, solche und viele weitere Gedanken fluteten seinen verstand. Sein Körper drehte sich langsam Richtung Raziel um. Als hätte Anael gerade einen geist gesehen. Vor seinem inneren Augen flackerten die wenigen Begegnungen mit den Dämonen auf. ganz besonders aber die negativen, die in einem Kampf endeten. Natürlich wollte keine der beiden Seiten einen krieg. Weshalb solche Auseinandersetzungen selten waren und doch geschahen. Ähnlich wie Kneipenschlägereien. Jedes mal wenn Anael einen Dämon begegnete endete dies nicht gut. Alles andere schien um ihn herum zu verblassen. Seine geweiteten blauen Augen starrten Raziel einfach an. Dieser eine Augenblick, der gefühlt eine Ewigkeit andauerte, weilte in Wirklichkeit nur wenige Sekunden. Denn seine Instinkte als Seraph schalteten sich ein. Nach dieser Schrecksekunde wirkte er entspannt und freundlich wie eh und je. Nichts von der innerlichen Aufregung drang nach außen, da er sich keine Schwäche vor einem Dämon erlauben konnte. Dies machte er nicht bewusst. Es war einfach der Instinkt eines Seraph Kriegers.
"Sie sind ja ein Scherzkeks.", tat er es beiläufig ab. Dabei lächelte er auch amüsiert. Als würde er fast in das Grinsen einstimmen. Seine Sinne waren dagegen nun bis aufs äußerste geschärft. Keine Rührung des Reisende entging ihm mehr. Weshalb es leichter war diesem zur Bucht zurück zu folgen. Mittlerweile war die Flut weit vor geschritten. Lächelnd betrachtete er diesen malerischen Anblick. Es war wunderschön und etwas, dass Anaels Herz erwärmte. Nachdem er so lange immer nur dasselbe sah war die Natur einfach bezaubernd. Als Raziel dann weiter wollte reagierte Anael ohne zu zögern. Er folgte dem Dämon also. Langsam ordnete sich der Gedankensturm in seinem Kopf. Denn nun machte einfach alles einen Sinn. Anael begleitete jemanden von Belphegors Leuten. //Ganz ruhig. nur weil er als Dämon geboren wurde ist er nicht unbedingt schlecht. Äußerlich sieht er älter aus als ich. Von daher kann ich bestimmt davon ausgehen, dass er mehr Erfahrung hat. Wenn er etwas böses vor hätte dann hätte er mich längst angreifen oder gar töten können. Im schlimmsten Fall weiß er also was ich bin und lockt mich in eine Falle. Doch wozu sollte er das tun? Die Jahrtausendwende stand bevor. Wenn er jetzt einen Seraph attackiert oder gar tötet würde das nur diese Anhänger Resephs stärken. Einer von Resephs Anhängern ist er denke ich nicht. Also sollte ich ihm einfach weiterhin vertrauen.//, überlegte er während er gelassen Raziel folgte. Dabei auch die Umgebung genau betrachtete und dennoch keine Regung Raziels außer Acht ließ.
"Ich hoffe ich mach ihnen keine Umstände.", sprach er schließlich seinen Wegführer an. So stumm hinter einander her laufen war nicht das wahre. Vor allem wollte etwas in Anael auch mehr über seinen gegenüber wissen. Mehr über dessen Rasse als nur das was er gelernt hatte und auf Missionen sah.

____________________________________________________________________

❄️reden :0000ff⚜️//denken// :0099ff⚜️ NPC/Centurio :ff00ff❄️
Goose:
 
🌹 🌹 🌹 🌹 🌹 🌹
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raziel
Freier Dämon
Freier Dämon
avatar

Anzahl der Beiträge : 81
Anmeldedatum : 30.10.17
Alter : 30

Character Facts
Alter: 581
Sylvon: 750
Besonderheiten: Ein Dämon ohne Hörner/Flügel

BeitragThema: Re: Die Oenryu-Bucht   So Nov 26, 2017 5:56 pm

Raziel hatte diese kleine 'Schockfrostung' die Anael durchlaufen hatte, durchaus bemerkt.
// Er zählt offenbar so langsam eins und ein zusammen... //, ging es ihm durch den Kopf.

Dementsprechend behielt er Anael unauffällig selbst im Auge. Und ihm wurde klar, dass der Junge jede seiner Bewegungen nun mit penibelster Genauigkeit beobachtete.

Er seufzte nur leise.
// Wenn ich dir was zu Leide tun wollen würde, dann wärst du jetzt schon lange tot... //, schlich es durch seinen Geist, auch wenn er diese Art Gedankengänge nicht wirklich guthieß.
Etwas, was ihm persönlich ziemlich auf den Keks ging, war die Tatsache, dass Anael ihn ziemlich oft siezte.

"Spar dir die Förmlichkeiten, du kannst mich auch einfach ganz normal ansprechen", erklärte er nun und klang dabei ungewollt etwas genervt.
Auch verschnellerte er seine Schritte und lief Anael etwas weg.
Es fiel ihm selbst auf, als er die nächste Anhöhe erreichte. Er atmete mehrmals tief durch, setzte den Rucksack ab und wandte sich zu Anael um, sah den Jungen ernst und genau an.
"Du beobachtest mich ganz genau und fragst dich, was ich bin, nicht wahr?" sprach er das Thema einfach direkt an.
"Alle Karten auf den Tisch?" fragte Raziel seinen jungen Begleiter dann etwas herausfordernd.

Ihm ging dieses Herumgealbere einfach auf den Keks. Es erinnerte ihn so an jene Welt, die er bewusst verlassen hatte, weil ihre Missgunst und ihre Intrigen ihm nicht nur herben Schaden und Verluste zugefügt hatten, sondern weil er diese 'Tugenden' auch innerlich ziemlich verabscheute.

____________________________________________________________________
🌹🌹🌹🌹
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anael
[Mod] ❄ Freier Seraph ❄ Cute Snow Angel ❄
[Mod] ❄ Freier Seraph ❄ Cute Snow Angel ❄
avatar

Anzahl der Beiträge : 119
Anmeldedatum : 25.10.17
Alter : 26

Character Facts
Alter: 124 Jahre
Sylvon: 750
Besonderheiten: Ein schwarzes Tattoo in Form eines Phönixwappens das sich über seinen ganzen Rücken zieht. Teilweise auch über seine Oberarme. Es verbirgt etwas die Narben seiner entfernten Flügel.

BeitragThema: Re: Die Oenryu-Bucht   So Nov 26, 2017 6:18 pm

Selbstverständlich fiel ihm auf wie Raziels Laune drastisch sank. Er wies ihn zumindest sehr grummelnd daraufhin ihn nicht zu Siezen. Dies überraschte Anael sogar etwas. Ihm war das nämlich nicht bewusst gewesen. Vermutlich eine alte Angewohnheit einen Älteren respektvoll zu siezen. Immerhin tat er das sein ganzes Leben lang. Sowohl als Krieger als auch später.
"Entschuldige.", sagte er ehrlich. Anscheinend war Raziel jemand der so etwas nicht mochte. Oder war diesem einfach aufgefallen wie viel vorsichtiger Anael nun war. Denn plötzlich lief der Reisende viel schneller. Natürlich folgte Anael. Doch da er barfuß war stellte sich das etwas schwieriger dar. Denn der Boden war sehr uneben. zwar fand er eigentlich gut halt. Doch als er auf etwas wirklich spitzes trat stolperte er fast. Sein rechter Fuß tat nun ziemlich weh. Was ihn nicht daran hinderte bis zur Anhöhe zu folgen. Wo Raziel endlich anhielt. Anael nutzte es um sich auf einen nahen Stein zu setzen und seinen Fuß abzutasten. Gleichzeitig achtete er auf seinen Gegenüber. Hier wurde er nun auch zur Rede gestellt. Raziel hatte den Rucksack abgenommen. Vor allem sah er Anael aber mit seinen durchdringenden roten Augen an. Innerlich verunsicherte es Anael sehr. Doch nach außen versuchte er ruhig zu bleiben. Bloß keine Provokation zu zeigen.
"Es stimmt. Ich frag mich schon was du bist. Denn ein mensch kannst du nicht sein. Aber hab ich dich so sehr angestarrt? Das tut mir leid. Es war definitiv keine Absicht.", gestand er ehrlich. Immerhin war das unbewusst geschehen. Er hatte Raziel wirklich nicht verdächtigen oder so stark beobachten wollen. Entsprechend konnte er sich nur entschuldigen. //Bin ich wirklich so skeptisch geworden? Gut es hat mich geschockt zu wissen was er anscheinend ist. Ich bin auch vorsichtiger geworden denke ich. Aber hab ich ihn wirklich so genau unter die Lupe genommen?//, fragte er sich selbst dabei sah er etwas nachdenklich aus. Obwohl seine Sinne immer noch geschärft waren um auf alles zu reagieren. Selbst das Flügelschlagen zweier Vögel, die gerade über sie hinweg flogen bemerkte er. Beinahe hätte er jede Flügelschlag mit zählen können, wenn er sich genauer darauf konzentriert hätte. Allerdings wurde Anaels Blick richtig ungläubig bei der Herausforderung. Wollte sich sein gegenüber ernsthaft offenbaren? Skeptisch legte er den Kopf leicht schief.
"Du willst alles gestehen? Alles über dich erzählen? Einem fast fremden?", fragte er nach. Richtig glauben konnte er das nicht. Anael wollte sich nicht offenbaren. Denn dann stieg die Gefahr wieder bei jenem Mann zu landen. Selbst wenn Raziel scheinbar nichts böses im Sinn hatte. Wahrscheinlich reiste sie nur bis zu jenem Fischerdorf zusammen. Weit war dies bestimmt nicht mehr oder?

____________________________________________________________________

❄️reden :0000ff⚜️//denken// :0099ff⚜️ NPC/Centurio :ff00ff❄️
Goose:
 
🌹 🌹 🌹 🌹 🌹 🌹
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raziel
Freier Dämon
Freier Dämon
avatar

Anzahl der Beiträge : 81
Anmeldedatum : 30.10.17
Alter : 30

Character Facts
Alter: 581
Sylvon: 750
Besonderheiten: Ein Dämon ohne Hörner/Flügel

BeitragThema: Re: Die Oenryu-Bucht   So Nov 26, 2017 9:06 pm

Raziel seufzte.
"Ich hasse diese Versteckspiele", erklärte er und ließ einfach die Tarnung fallen.
So brauchte sich Anael den Kopf nicht mehr zu zerbrechen.
Gleichzeitig machten seien Körperhaltung und sein Verhalten auch unmissverständlich klar, dass er nicht auf irgendwelche Konfrontationen aus war.

Er erwartete ein bemerkenswertes Staunen, fehlten ihm doch sowohl die Flügel, als auch die charakteristischen Hörner, die seiner Art sonst anhafteten. Und sein Schwert ließ er demonstrativ beim Rucksack auf dem Boden liegen.

"Auch wenn du dich extrem anstrengst, so merkt man dir trotzdem an, dass du auch ein ziemliches Geheimnis mit dir rumschleppst", erklärte Raziel nun ruhig.
"Man muss dich nur gut genug betrachten."
Für einen längeren Moment macht er eine bedächtige Pause.
"Und ich hab doch eh nichts zu verlieren. So gut wie tot war ich schon mal, das ist also nichts neues. Und ich weiß gut genug, was ich kann, um mir jemandem vom Leib zu halten, der mir ans Leder will", schob er anschließend noch hinterher.

Für einen langen Augenblick sah er Anael nun ruhig, aber auch selbstbewusst in die Augen.
"Und nenn mir einen Grund, warum grade jemand, wie ich, dir einen Strick drehen sollte. Ich hab da nix von."

____________________________________________________________________
🌹🌹🌹🌹
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anael
[Mod] ❄ Freier Seraph ❄ Cute Snow Angel ❄
[Mod] ❄ Freier Seraph ❄ Cute Snow Angel ❄
avatar

Anzahl der Beiträge : 119
Anmeldedatum : 25.10.17
Alter : 26

Character Facts
Alter: 124 Jahre
Sylvon: 750
Besonderheiten: Ein schwarzes Tattoo in Form eines Phönixwappens das sich über seinen ganzen Rücken zieht. Teilweise auch über seine Oberarme. Es verbirgt etwas die Narben seiner entfernten Flügel.

BeitragThema: Re: Die Oenryu-Bucht   So Nov 26, 2017 9:41 pm

Diese Versteckspiele hatten doch einen guten Grund. Sobald man enttarnt ist jagen einen die Ritter um einen zu versklaven. Ganz bestimmt wollte Anael da nicht noch einmal durch. Lieber wurde er ein Lügner und verabscheute sich selbst. Wobei das wohl auch kein großer unterschied mehr war. Immerhin widerte er sich selbst bereits zu genüge an. Doch dann enttarnte sich Raziel. Zwar tauchten weder Flügel noch Hörner auf dafür spürte er aber diese dunkle Kraft. Vor schock rutschte er nach hinten und somit vom Felsen. Wodurch er rücklings im Gras landete. Schneller als man gucken konnte stand er aber bereits wieder auf seinen nackten Füßen. //Das ist doch nicht normal? Er offenbart sich so einfach? Fühlt er sich so sicher?//, schoss es ihm durch den Kopf. hart schluckte Anael. Ihm gefiel diese Situation überhaupt nicht. Vor allem da sein Gegenüber ihn so spielend leicht zu durchschauen schien.
"Jedes Lebewesen hat seine Geheimnisse.", äußerte er dazu erst einmal. Jetzt brauchte er Zeit. Zum einen um seine Gedanken zu zügeln und zum anderen um einzuschätzen was jetzt am besten zu tun war. Eigentlich war er davon überzeugt, dass in jedem Wesen etwas gutes steckte. Das musste einfach auch bei Dämonen der Fall sein. Zu dem war sein gegenüber ganz ruhig. Er machte keine Anstallten anzugreifen. Doch diese dunkle Aura die Anael spürte alarmierte jede Faser in seinem Körper sich auf einen Kampf vorzubereiten. //NEIN! jetzt krieg dich ein. Ich will nicht gegen ihn kämpfen. Er gab mir essen und will mir das Dorf zeigen. Er erzählte mir von einer seiner Reisen. Dieser Mann ist nicht schlecht! Ich muss aufhören!//, waren die Gedanken, die unkontrollierbar durch seinen Kopf raste, während sein Körper automatisch in Verteidigungsstellung ging. Den größten Teil seines Lebens war er nun einmal ein Krieger. Ihm wurde beigebracht Dämonen nie zu vertrauen. Sie seine alles Verräter. Das hat sich eben eingebrannt. Selbst wenn es nicht einmal seine eigene Überzeugung war. Doch sein Körper war geschwächt, seine eigene Kraft nur noch minimal vorhanden. So dass dieser Überlebensinstinkt des Seraphs in ihm auf den Dämon reagierte. Alles unterbewusst und somit eine natürliche Reaktion die er nicht steuern konnte. Zudem Raziel so sprach als wollte Anael ihm ans Leder. Dabei wäre vermutlich selbst ein Mensch Anael überlegen. Zumindest für den Moment. Bis Anael sich von den Strapazen der letzten 17 Jahre und der Flucht erholt hatte. Erst die Aussage am Ende ermöglichte Anael wieder zu sprechen. Natürlich blieb er in der Abwehrhaltung.
"Mir ist bewusst, dass du mich längst hättest töten können. Unten in der bucht wäre es dir ein leichtes gewesen und die Flut hätte auch alle Spuren beseitigt. Deshalb weiß ich, dass du kein schlechter Kerl bist. Deine wahre Gestalt zu zeigen war doch unnötig.", meinte er äußerst vorsichtig. Ganz genau betrachtete er Raziel. Jedes Muskelzucken veranlasste Anael zurück zu weichen. //Okay langsam reicht es. Er tut mir doch nichts. Warum habe ich dann dieses flaue Gefühl im Magen?//, fragte er sich selbst. Ein schwer zu beschreibendes Gefühl wie ein dunkles Omen. Eine Warnung vorsichtig zu sein?
"Du solltest dich wieder verbergen und so etwas nicht noch einmal machen. Wenn man dich enttarnt werden die Menschen jagt auf dich machen und dich versklaven.", warnte er Raziel mit fester Stimme. Die blauen Augen sahen ernst zu Raziel. So wirkte das blau hart.

____________________________________________________________________

❄️reden :0000ff⚜️//denken// :0099ff⚜️ NPC/Centurio :ff00ff❄️
Goose:
 
🌹 🌹 🌹 🌹 🌹 🌹
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raziel
Freier Dämon
Freier Dämon
avatar

Anzahl der Beiträge : 81
Anmeldedatum : 30.10.17
Alter : 30

Character Facts
Alter: 581
Sylvon: 750
Besonderheiten: Ein Dämon ohne Hörner/Flügel

BeitragThema: Re: Die Oenryu-Bucht   So Nov 26, 2017 10:15 pm

Die Art und Weise, wie Anael reagiert, half Raziel sehr weiter, den Blonden einer Rasse zuzuordnen.
// Schau an, schau an... //, dachte er sich nur.

Bei der Erwähnung der Versklavung musste Raziel lachen.
"Das soll mal jemand versuchen", kam es nur von ihm.
Dann zog er seine Tarnung trotzdem wieder hoch und hob Rucksack und Schwert wieder auf.

Anschließend ging er ruhig auf Anael zu und streckte ihm freundlich die Hand aus.
Und sein Gesicht zeigte richtig freundliche Züge, die klarmachten, dass er es wirklich ernst meinte.

"Du kannst mir glauben, oder nicht. Aber ich werde meine Zusage einhalten und dich sicher ins Dorf bringen. Welchen Weg du dann nimmst, kann und will ich dir nicht vorschreiben. Das musst du wissen", erklärte er nun und wirkte in diesem Moment auf gewisse Art weise.
Gleichermaßen schlug er dem Blonden aber auch nicht die Tür zu, ihn weiter zu begleiten.

Es wusste ja eh niemand, was die Zukunft brachte. Diese Fähigkeit kaufte Raziel auch keinen selbsternannten 'Orakeln' oder 'Sehern' ab.

____________________________________________________________________
🌹🌹🌹🌹
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anael
[Mod] ❄ Freier Seraph ❄ Cute Snow Angel ❄
[Mod] ❄ Freier Seraph ❄ Cute Snow Angel ❄
avatar

Anzahl der Beiträge : 119
Anmeldedatum : 25.10.17
Alter : 26

Character Facts
Alter: 124 Jahre
Sylvon: 750
Besonderheiten: Ein schwarzes Tattoo in Form eines Phönixwappens das sich über seinen ganzen Rücken zieht. Teilweise auch über seine Oberarme. Es verbirgt etwas die Narben seiner entfernten Flügel.

BeitragThema: Re: Die Oenryu-Bucht   So Nov 26, 2017 10:37 pm

Die Warnung nahm Raziel überhaupt nicht ernst. Das könnte Raziel eines Tages noch bereuen. Mittlerweile durfte man die Menschen wirklich nicht unterschätzen. Wer es tat würde sein blaues Wunder erleben. Dafür nahm Raziel seine Tarnung wieder auf. Ganz leicht entspannte sich Anael nun. Immerhin schränkte diese Tarnung auch die Fähigkeiten ein. Bloß deswegen ließ dieser unterbewusste Drang für den Kampf bereit zu sein ein ganz kleines bisschen nach. //Vielleicht liegt es wirklich in unserem Blut. Eine natürliche Abneigung, die uns dazu treibt selbst wenn wir es nicht wollen, so vorsichtig zu sein. Dabei tue ich damit Raziel doch unrecht!//, dachte sich Anael. Was ihn wirklich belastete. Nun schulterte Raziel den Rucksack und kam wieder auf Anael zu. Dieser wollte zurück weichen, zwang sich aber dazu stehen zu bleiben. Zu nah kam der Dämon ihm auch nicht. Allerdings reichte er ihm eine Hand. Raziels freundlicher Gesichtsausdruck dabei ließ ihn glatt daran zweifeln einen Dämon vor sich zu haben. Obwohl er es gerade mit eigenen Augen gesehen hatte. Zögerlich nahm er die Hand an und sah Raziel unsicher sowie entschuldigend an. Langsam verschwand seine abwehrende Haltung auch. Trotzdem blieben seine Sinne in Alarmbereitschaft.
"Ich glaube dir, dass du mir nichts tust. Es ist nur...ich fühl mich fast wie ein gehetztes Tier. So kraftlos und muss mich auf meine Instinkte verlassen. Die sorgen dafür, dass ich so vorsichtig auf dich reagiere. Mein Verstand begreift es. Nur mein Körper nicht so ganz.", versuchte er es zu erklären nachdem er die Hand auch los gelassen hatte und wieder einen gesunden Abstand hatte. Ganz so leicht war es nicht zu erklären. Aber anders konnte er es nicht ausdrücken was gerade mit ihm los war. Sobald er sich erholt hatte war es bestimmt nicht mehr so extrem. Dann konnte er der Neugierde in sich, die gerade verdrängt wurde, auch freien Lauf lassen. Immerhin wollte er wirklich mehr über Raziel wissen. Aber das ging nicht so lange Anael so war wie jetzt. //Verstehe ich das richtig? Bietet er mir wirklich an ihn zu begleiten? Obwohl ich so hart gerade zu ihm war? Was für ein verständnisvoller Mann.//, freute er sich in Gedanken über diese Chance einen Dämon mal richtig kennen zu lernen.

____________________________________________________________________

❄️reden :0000ff⚜️//denken// :0099ff⚜️ NPC/Centurio :ff00ff❄️
Goose:
 
🌹 🌹 🌹 🌹 🌹 🌹
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raziel
Freier Dämon
Freier Dämon
avatar

Anzahl der Beiträge : 81
Anmeldedatum : 30.10.17
Alter : 30

Character Facts
Alter: 581
Sylvon: 750
Besonderheiten: Ein Dämon ohne Hörner/Flügel

BeitragThema: Re: Die Oenryu-Bucht   So Nov 26, 2017 11:00 pm

Raziel wusste, dass Anael in Schwierigkeiten steckte, dass hatte er sich schon zusammenreimen können.
Und wo Anael herkam, dass konnte er sich auch schon denken. Aber er wollte es einfach dabei belassen, zumindest fürs Erste.

"Genau deshalb kann man dich ja auch nicht hier allein durch die Wildnis irren lassen", antwortete Raziel nun auf die Erklärung des Blonden.
Und in seiner Stimme schwang gleichermaßen eine Art Fürsorge, als auch ein schelmischer Humor mit.
"Also komm..."

Er schickte sich nun an, wieder vorweg zu gehen. Er war aber nun viel entspannter und dachte auch gar nicht daran, zu hetzen. Im Gegenteil er nahm sich sogar die Zeit, einen Pfad zu suchen, auf dem ihm der Blonde möglichst beschwerdefrei folgen konnte.
Zum Glück wusste er, dass sie bald etwas besser befestigte Wege erreichen würden.
Dort kamen sie sicher besser und schneller voran, als im Moment.

____________________________________________________________________
🌹🌹🌹🌹
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Die Oenryu-Bucht   

Nach oben Nach unten
 
Die Oenryu-Bucht
Nach oben 
Seite 2 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Torino Bucht

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Shadow of Quadeshtu :: The World Astraios - RPG-Bereich :: Grand Ysmisse :: Umland :: Das Meer Laranyu-
Gehe zu: